Lambert Heller

Leiter des Open Science Lab an der TIB - Leibniz‐Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften

Themenschwerpunkt

Book Sprints, Hackathons und Barcamps. Konzepte zu digitaler Partizipation und Kommunikation in Wissenschaft und Kultur. Drittmittelforschung und Praxistransfer rund um Open Science.

Kurzbiografie

Lambert Heller studierte Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie in Bremen und Hannover, und absolvierte ein Bibliotheksreferendariat an der FU Berlin (einschließlich eines postgradualen Masters in Library and Information Science an der HU Berlin). Nach beruflichen Stationen in Münster und Berlin, und fünf Jahren als Fachreferent für Wirtschaftswissenschaften, gründete er 2013 zusammen mit Ina Blümel das Open Science Lab an der TIB. Er ist regelmäßig als Gutachter unter anderem für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) sowie für den Deutschen Bibliothekartag tätig, und ist in mehreren Editorial Boards aktiv, u.a. dem der Buchreihe Medien in der Wissenschaft. Er hält international Vorträge auf Einladung u.a. des Goethe-Instituts sowie der Berufsvereinigungen ICSTI und NFAIS, veröffentlicht in Fachzeitschriften, berät als Advisor u.a. die ISCC Foundation, und ist Mitglied der bibliothekarischen Berufsverbände BIB und vdb, sowie der Gewerkschaft ver.di.

Sprachen

Deutsch, Englisch

Stadt

Hannover

Land

Deutschland

Ich biete

Beratung zu Book Sprints, Hackathons und Barcamps. Beratung und Vorträge zu digitaler Partizipation und Kommunikation in Wissenschaft und Kultur. Beratung zu Drittmittelforschung und Praxistransfer rund um Open Science.

  • Ich bin bereit für Veranstaltungen zu reisen
  • Ich bin bereit für gemeinnützige Zwecke kostenfrei zu sprechen

Tags

  • Agiles Arbeiten/New Work
  • Citizen Science
  • Co-Creation
  • Open Science
  • Partizipation
  • Public Engagement
  • Wissenschaftskommunikation