Benjamin Missbach

Programm Manager (Wiener Wissenschafts-,Forschungs- und Technologiefond, WWTF)

Themenschwerpunkt

Benjamin Missbach war von 2017-2020 am Open Innovation in Science Centers der Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG OIS Center) für die Methodenentwicklung offener Forschungsansätze zuständig. Insbesondere beschäftigte er sich mit Priorisierungsprozessen zur Identifikation neuartiger Fragestellungen (u.a. über Crowdsourcing) und der Prozessgestaltung der Themensetzung mit Fokus auf die Gesundheits- und medizinische Forschung. Ziel seiner Tätigkeit war, Forschung in unterschiedlichen Phasen systematisch für Stakeholder zu öffnen um dadurch langfristig deren Relevanz zu erhöhen. Seit 2021 ist er im Team des WWTF für die Programme Umweltsystemforschung und Kognitionswissenschaften zuständig.

Kurzbiografie

Der Innovationsexperte hat im Bereich Ernährungswissenschaften an der Universität Wien promoviert und sammelte u.a wissenschaftliche Erfahrungen am Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DE9 und an der Cornell University (USA). Benjamin Missbach leitet seit 2019 das Programm "Priority Setting" im LBG OIS Center.

Sprachen

Deutsch, Englisch

Stadt

Vienna

Land

Österreich

  • Ich bin bereit für Veranstaltungen zu reisen
  • Ich bin bereit für gemeinnützige Zwecke kostenfrei zu sprechen

Tags

  • Co-Creation
  • Open Innovation
  • Open Practices
  • Partizipation
  • Public Engagement